Impressum

Haftungsausschluss

Wir weisen darauf hin, dass Partnerseiten, werbende Anzeigenkunden und andere Internet-Seiten und -Dienste, die durch unsere Webseite zugänglich sind, eigene Datenschutz-Richtlinien haben. Der BVNM übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für diese Seiten und die für sie geltenden Richtlinien und Verfahren. Diese Webseite und alle auf ihr enthaltenen Informationen sind, bis auf die von Dritten zur Verfügung gestellten Daten und Inhalte, geistiges Eigentum des BVNM und dürfen ohne schriftliche Zustimmung des BVNM weder kopiert, abgeändert noch wiederverwendet werden.

Der BVNM ist bemüht, die auf der Webseite übermittelten Informationen korrekt und auf dem laufenden Stand zu halten. Ungeachtet dessen, können wir keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf unserer Webseite enthaltenen Informationen übernehmen.

Angaben nach Presserecht und des Telemediengesetz (§ 5 TMG, § 55 Abs. 2 RStV, §§ 2, 3 DL-InfoV)
Inhaber dieser Website, Verantwortlicher im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

BVNM | Bundesverband Network Marketing e.V.

Motzstraße 54, 10777 Berlin
Land: Deutschland

Telefon +49 30 21 01  56  12
E-Mail: Info (at) BVNM.de
URL: www.BVNM.de

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag von 10-17 Uhr

Vorstandsvorsitzender: Thomas Langer
Registernummer: VR 5517 CB
Amtsgericht: Cottbus

USt-Identifikationsnummer gem.§27a UStG.: DE2762057301

Inhaltlich Verantwortlicher: Bundesverband Network Marketing e.V.
E-Mail (Inhaltlich): Presse (at) BVNM.de
Technisch Verantwortlicher: G. Lange
E-Mail (Technisch): Webmaster (at) BVNM.de

Gerichtsstand sowie zum Erfüllungsort: Berlin

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Hinweise auf AGB-Inhalte die für den BVNM zutreffen könnten. aber nicht zwingend aus Vereinssicht und Mitgliedschaft notwendig sind.

Widerrufsbelehrung:
Die Widerrufsbelehrung findet sich beim Antrag auf Mitgliedschaft wieder und wird aus diesem Grund hier nicht näher beschrieben.

Gewährleistung und Mängelrecht:
Dieses Recht finde sich beim Antag auf Mitgliedschaft wieder und wird aus diesem Grund hier nicht näher beschrieben.

Sprachenvereinbarung (Vertragssprache):
Die Vertragssprache ist deutsch. Werden Vertragsexemplare oder Teile von ihnen zusätzlich in einer anderen Sprache abgefasst, so gilt bei Unklarheiten oder Abweichungen die deutschsprachige Version. Die Verhandlungssprache ist deutsch

Bildquellen: pixelio.de, pixabay.com

 

Geprüfte Sicherheit

 wird überprüft von der Initiative-S