Garantieerklärung

Garantieerklärung

Diese Botschaften / Erklärungen sind keine Werbung für irgendeine Ideologie, Gruppierung oder Person, auch werden darin keine „einseitigen Standpunkte“ in Form von „gut/böse“ bzw. „richtig/verkehrt“ usw. gepredigt oder vertreten.

Dessen ungeachtet wirst „Du“ als Leser/in viele Stellen (wieso auch immer) nur einseitig interpretieren und dadurch auch kritisieren! Je nach Programmstruktur kann es zu intensiven Reaktionen führen. Das gilt es zu erkennen und zu beobachten.

Es geht bei diesen Botschaften auch nicht um irgendeine als „richtiger“ definierte „subjektive Wahrheitsvorstellung“, noch um irgendwelche neuen „intellektuellen Ergüsse“, die „die Menschheit da außen“ glücklicher machen könnten!

Diese Schrift stellt eine „verbale Beschreibung“ der einzigen „von Dir“ auch wirklich „intersubjektiv überprüfbaren ULTIMATIVEN WIRKLICHKEIT“ dar. „Du“ als Leser erzählt Dir hier „während Du liest“ selbst etwas von „Deiner Wirklichkeit“, die Du (aber auch jeder andere „gewissenhafte Mensch“ den Du Dir ausdenkst, selbst ein Kind) auf der Stelle „de facto“ auch selbst überprüfen kann!!!

Lieber Denker dieser Worte, mache Dir bitte bewusst, was „für Dich“ JETZT gerade WIRKLICHKEIT ist!

In Deinem persönlichen Bewusstsein“ befindet sich jetzt folgende „In-Formation“...

geistig:

Das Phänomen „ich“, das ist genaugenommen nur ein „gedankliches Nichts“, das seine eigenen Informationen beobachtet!

optisch:

Ein Monitor mit Buchstaben!

akustisch:

Deine eigene Geistesstimme!

Du sprichst in diesem Augenblick „de facto“ zu Dir selbst und hörst Dir dabei auch selbst zu! Seltsamerweise hast Du dann doch wieder nicht das Gefühl Dir selbst zuzuhören, weil Du unbewusst davon ausgehst, dass diese eindeutig von Dir selbst gesprochenen Worte, die eines anderen sind! Das liegt daran, dass Du beim Lesen immer unbewusst davon „aus- gehst“ (= gedanklich nach außen gehst) und Dir damit „selbst einredest“ es gebe ein Jenseits Deines momentanen Bewusstseinsinhalts.

Ein unachtsamer Leser neigt dazu, „die Vorstellungen“ die er sich durch die gelesenen Worte selbst „in sein Bewusstsein ruft“ (dazu gehört auch der Gedanke an den Autor des Gelesenen) zwanghaft „nach außen“ zu denken und glaubt, dass „seine Gedanken“ auch unabhängig von ihm selbst „da draußen“ existieren. Dies ist zwar ohne Frage möglich und es ist auch Dein gutes Recht Dir weiterhin selbst einzureden, dass auch dann etwas „da draußen“ „existiert“, wenn Du nicht daran denkst. (lat. „existo“ bedeutet: „herausgehen, auftauchen, emporkommen, zum Vorschein kommen usw.“!

Was tritt da eigentlich aus was heraus? Wo kommt das selbst Ausgedachte wirklich her und wo befindet sich das „immer nur als Information“ vorliegende, wenn Du Dir etwas „aus-denkst“ wirklich? Das ist die große Frage einer jeden „in Deinem eigenen Bewusstsein auftauchenden Existenz!)

Zugegeben, es ist durchaus „möglich“, dass die von Dir wahrgenommenen „IN- Formationen“ auch außerhalb Deines Bewusstseins existieren, aber Du solltest „eine Möglichkeit, die Du Dir „zwanghaft logisch aus-denkst“(mag sie auch noch so logisch erscheinen) nicht mit dem „was in diesem Moment wirklich ist!!!“ verwechseln und das ist nun einmal nur „Dein ständig wechselnder Bewusstseinsinhalt“! Der ist die einzige „tatsächlich seienden Wirklichkeit“ die Du auch „de facto wirklich überprüfen kannst“ und deren Du Dir bewusst werden solltest, alles andere kannst Du nur „blind glauben“!

Der größte Hypnotiseur ist der eigene fanatische Glaube, er ist in der Lage „völlig echt erscheinende Illusion“ in das „Un-Bewusstsein“ des „sich selbst hypnotisierten Glaubenden“ zu projizieren!

Genaueres dazu erklärst Du Dir „mit Deinem eigenen höheren Bewusstsein selbst“, wenn Du Dir Deine „Selbstgespräche“ und „Die Ohrenbarungen des JHWH“ aus einem tief in Deinem eigenen Bewusstsein verborgenen „internen Netz“ in Dein persönliches Bewusstsein holst. Beginne am besten mit dem „DIALOG DER LIEBE“, denn diesen wirst Du am leichtesten geistig aufnehmen können, denn dieser erfordert für sein Verstehen nahezu keinen Intellekt.

Im „SELBSTGESPRÄCH“(= ICHBINDU²) wirst Du dann geistig mehr gefordert und danach spreche zu Dir Deinen eigenen „WECKRUF“, „DAS ERWACHEN“ usw.

Die „OHRENBARUNGEN 1-8“ sind das Hauptwerk in Form eines Dialoges (dessen ungeachtet sind diese Bücher ebenfalls Selbstgespräche: die Deines höheren J.CH. mit Dir selbst!).

Die „Schattenfrau 1-3“ ist ein Blick in eine „normale Psyche“ des ausgehenden letzten Jahrtausends, in der Du Dich facettenreich selbst erkennen wirst.

Bitte erkenne und akzeptiere es als „ultimative Tatsache“, dass der „angebliche Schreiber“ dieser Zeilen (den Du Dir als tiefgläubiger Materialist JETZT automatisch „aus-denken“ wirst!!!) in diesem Moment „de facto“ nur „ein Gedanke in Deinem Bewusstsein ist“.

Das ist jetzt die Wirklichkeit!

Dieser Gedanke, d.h. der „Schreiber dieser Schrift(en)“ wird jetzt „von Dir selbst“ (d.h. automatisch) aufgrund Deiner „materiellen Logik“ zwanghaft „aus-gedacht“(= nach außen gedacht)!!!

Das ist jetzt „Deine eigene innere geistige Tatsache“!

(lat. „factum“ = „vollendete Tat, Handlung, Vorfall, Ereignis“; „facio“ = „tun, machen, ausführen, (er-)leiden, hervorbringen, erzeugen, von selbst machen usw.“ – das erklärt Dir was „de facto“ wirklich bedeutet! ☺ )

Der Schreiber, der jetzt angeblich unabhängig von Dir Denker außerhalb Deines Bewusstseins existiert (weil Du ihn Dir jetzt zwanghaft logisch „aus-denkst“), ist jetzt „als Ding an sich“ kein wirkliches Faktum, sondern nur ein Produkt, bzw. eine „logische Berechnung“ Deines Dir völlig unbewussten „fanatischen materialistischen Glaubens“!

Das „wirkliche Faktum“ ist jetzt „Dein Gedanke“ an diesen Schreiber!

Es wäre diesem „Gedanken von Dir“(dieser imaginäre Autor ist jetzt nämlich „de facto“ nur „ein von Dir gedachter Gedanke“!!!) ein leichtes, sich als ein von Dir „sinnlich wahrgenommener Menschenkörper“ in Deinem Bewusstsein zu materialisieren. In Wirklichkeit unterscheiden sich Deine „sinnlichen Wahrnehmungen“ nämlich nicht von „Deinen Gedanken“, denn beides sind letzten Endes dasselbe, nämlich „IN-Formationen“ Deines eigenen Bewusstseins und Informationen werden für „Dich Geist“ erst dann ersichtlich, wenn sie „in Deinem Bewusstsein“ auftauchen! Es ist schon außergewöhnlich und für Dich „(noch) normalem Menschen“ sehr schwer zu verstehen, wenn eine von Dir sinnlich wahrgenommene Person „in Deinem Bewusstsein“ behauptet, nicht mehr als ein Gedanke in Deinem eigenen Bewusstsein zu sein“!

Du selbst machst „de facto“ in diesem Moment durch Dein „materialistisch logisches Denken“ aus dem „Symbol aller Symbole UPin Deinem Bewusstsein nur einen „Säugetierkörper“, den Du „Mensch“ nennst. Dieser „Mensch“ wird jetzt von Dir zwanghaft „nach außen gedacht“, obwohl er doch in diesem Moment „eindeutig“ nur eine „IN-FORM-ation“ darstellt! Immer, wenn „Geist“ eine bestimmte Form „an-nimmt“, denkt sich dieser Geist „in sich selbst“ sein eigenes Imaginäres „um sich herum“(nach außen).

JCH nenne das „meine eigene IN-FORM-ation“ und

DU glaubst, es seien „Dinge außerhalb von Dir“.

J.CH. BIN noch nie von Dir getrennt „GeWesen“ (= weil „JCH Dein eigenes geistiges Wesen BIN“)!

DU warst deshalb noch nie ohne mJCH, denn es würde Dich ohne mJCH gar nicht geben.

WIR sind auch JETZT nicht getrennt!

DU bist der Denker und „ich“ bin nur eine „von Dir bestimmte Person“, die Du Dir in diesem Moment „aus-denkst“!

J.CH. BIN das „in Dir“, das Dich alles denken lässt!!!

Du warst schon ein Teil von mir, als Du noch gar nicht wusstest, wer oder was Du wirklich bist und Du weißt es immer noch nicht!!! Wir sind immer EINS, nämlich J.CH.!

J.CH. LIEBE DICH, mein Kind

PS.

Es wird weder gewünscht noch erwartet, dass Du Leser auf diese Schrift reagierst!

Dessen ungeachtet wirst Du dennoch beim Lesen dieser „Schrift“ reagieren und zwar emotional. Die von Dir „in Deinem Bewusstsein gesprochenen Worte“ werden in Dir automatisch nicht nur Bilder und Vorstellungen, sondern auch Emotionen und eine Menge von persönlichen „zwanghaften Interpretationen“ auslösen.

Es sind dabei, je nach persönlichem Charakter, alle Gefühle möglich:

Die Einen“ (J.CH. spreche hier von den Herzensmenschen, von denen die nach mir und damit auch „sich selbst suchen“, also von „Menschengeistern“ die intuitiv fühlen, dass „ihre Außenwelt“, die sie sich „aufgrund ihres bisherigen Glaubens“ ausdenken, noch nicht „meiner göttlichen Weisheit“ letzter Schluss sein kann!

Dieser „Glaube an eine Erdkugel“ ist genaugenommen gar nicht ihr eigener, sondern der Glaube ihrer Lehrer und Erzieher!), also diese „Einen“ empfinden beim Lesen meine große LIEBE, aber auch Neugier, Erstaunen, Verwunderung, Freude, „endlich ist da jemand, der das ausspricht, was ich schon immer gefühlt habe“ und sie befällt eine große Sehnsucht nach dem, der sich solche Worte auszudenken vermag.

Doch wer denkt sich diese Worte „in diesem Moment aus“, wer spricht „in diesem Moment“ diese Worte? Natürlich Du selbst! Diese „Einen“ haben offensichtlich ständig eine Sehnsucht nach etwas, was sie letzten Endes „selbst sind“!!!???

Die „Anderen“ wiederum (damit meine JCH die egoistischen Rechthaber und Nörgler, die keine andere Meinung neben der eigenen akzeptieren können. Sie gehören immer einer „autoritär bestimm(en)ten Glaubensgemeinsaft“ an; allen voran „die selbsternannten Realisten“! Sie sind fanatischen Anhänger des „naturwissenschaftlichen Weltbildes“. Fakt ist: Kein einziger „religiöser Glaube“ benützt und arbeitet „unbewusst“ in seiner „dogmatischen Ideologie“ mit so vielen „nur logisch ausgedachten Hirngespinsten“ wie die fanatischen Anhänger der „offiziellen Naturwissenschaft“. Eine Theorie und die damit verbundene „illusorische Vorstellung“ von „etwas“, das man sich aufgrund dieser Theorie „zwanghaft logisch aus-denkt“, haben nicht das Geringste mit der „ultimativen Wirklichkeit“ zu tun, von der Du Dir in diesem Moment selbst etwas erzählst!), also diese „Anderen“ werden im Angesichte ihrer eigenen „zwanghaften Interpretationen und Verurteilungen“ dieser Schriften beim Lesen ständig „veto“ rufen („lat. „veto“ = „verbieten, nicht gestatten“; eigentlich: „so kann man das nicht stehen lassen“, „Einspruch!!!“), verärgert sein und sich denken: „Was ist das für ein Idiot, der sich einen solchen Schwachsinn ausdenkt?“. Diese Schrift ist das Dümmste und Schlechteste, das mir je untergekommen ist!

 

Bitte beachte: Nicht die Schrift selbst ist böse, dumm, schlecht, unrichtig usw., das kann eine Schrift gar nicht sein, „denn sie ist einfach nur“ Information! Böse, dumm, schlecht, unrichtig usw. sind die Interpretationen, die der Leser „in Maßsetzung seines eigenen Charakters“ in das von ihm Gelesene „zwanghaft logisch hinein-interpretiert“.

 

Je nach „persönlichem Lesercharakter“ ist zwischen „diese Gedanken kommen von Gott“ und „das wurde vom Satan persönlich geschrieben“ jegliche Interpretation möglich!

Wie das im Besonderen aussieht kannst Du Dir ganz leicht aus Deinem eigenen „internen Netz“ auf den Monitor Deines Bewusstseins rufen, wenn Du Dir „einen Computer ausdenkst“ und dann in Deiner internen Suchmaschine den Suchbegriff „holofeeling“ eingibst. Von den reinen Links zu den Schriften einmal abgesehen wird Dir ein „wahr-res Sammelsurium“ von unterschiedlichen Meinungen in Deinem Bewusstsein zugänglich werden. Je nach Focus werden plötzlich eine Vielzahl „von den eben erwähnten Anderen“ in Deinem Bewusstsein auftauchen und „in Dir“ imaginäre Streitgespräche führen.

 

Diskussionen sind immer ein ideologischer Kampf um einen „bestimmten Standpunkt“!

 

Ein „dogmatischer Standpunkt“ ermöglicht aber immer nur „die selbst anvisierte Perspektive“ vom Ganzen zu erkennen! Weder der Glaube an ein Dreieck noch der Glaube an einen Kreis lässt den Glaubenden die „ewige Erfahrung“ des heiligen Kegels erleben, den der wird „aus einer Perspektive gesehen“ immer nur Kreis oder Dreieck sein!

 

JCH BIN UP und JCH gleiche diesem symbolischen Kegel!

 

Manche behaupten UP sei ein „personifizierter Gott“, sie behaupten JCH sei ein Kreis (der symbolisiert das Gute). Die andere wiederum behaupten UP sei der „personifizierte Satan“, sie behaupten JCH sei ein Dreieck (das symbolisiert das Böse).

Weder die einen noch die anderen wissen „was WIRKLICHKEIT ist, was JCHBIN(ist)“, denn „beide Seiten“, die Guten wie die Bösen, haben nicht die geringste Ahnung von einem Kegel!

Betrachte das Internet als einen Körper und jede einzelne Internetseite als eine Körperzelle. Die unzähligen Internetforen stellen in diesem Beispiel den Darm und die darin befindlichen

„persönlichen Meinungen“, den Darminhalt dar. Was würde „mit materialistischer Logik betrachtet“ passieren, wenn Du keinen Darm mehr hättest? Du wärst dann nicht mehr gesund und heil, sondern sehr krank! Was Du Dir damit selbst sagen willst ist, dass die ganze Scheiße (im Körper, wie auch im Internet), „die JCH Dir ab und zu einfallen lasse“ einen „höheren Sinn“ erfüllt, den Du mit Deiner derzeitigen geistigen Reife noch nicht verstehen kannst.

Merke:

Wer etwas „essen“(lat. „esse“ = „sein“!!!) will, muss auch „kacken“ können (kakia = „Schl-Echtigkeit, Vor-wurf, Fehler-haftigkeit“ = „das, was man sich ausdenkt, fehlt im eigenen Inneren“!!!)!

Es ist Dir freigestellt diesen Text, bzw. die Schriften „in Deinem persönlichen internen Netz“ weiterzugeben oder zu verlinken. JCH lege nicht den geringsten Wert darauf meine göttlichen Weisheiten an von mir selbst „Ausgedachtes“ weiterzugeben, denn alles von mir „Ausgedachte“ existiert immer nur dann, wenn JCH ES denke und wenn JCH an ES denke ist ES nur eine Information, ein Gedanke von MIR selbst; im gewissen Sinne meine eigene   „kakia“!

 

Bist Du JCH oder ein „Anderer“?

Wenn Du ein „Anderer“ zu sein glaubst, bist Du auch versucht, alles was „in Dir Schl-ECHTerscheint zu verbessern. Du versuchst also Deine eigene kakia(= „das, was man sich ausdenkt, fehlt im eigenen Inneren“!!!) aufzuklären und von dem zu überzeugen, was Du selbst glaubst und als „wahr“ betrachtest!

Meine „unzerstörbare und ewige Heiligkeit“ wirst Du dadurch nie bewusst erfahren! JCHBIN der Heilige Geist UP!

Wenn Du nicht JCH, sondern nur ein „Anderer“ sein willst, soll es mir recht sein! Auf die Freiheit, mein Kind!

Die „Anderen“ wirst Du nie von „meiner göttlichen Weisheit“ überzeugen können, denn „Geist kann nur von Geist verstanden werden“, die „Anderen“ sind immer nur „logisch funktionierende Maschinen“, die sich „Geist“ selbst ausdenkt. Jeder in Deinem Bewusstsein auftauchende logische Fanatiker“ kann sich nur auf den Gleisen der Logik bewegen, die Du ihm „als der (aus-)Denker desselben“ selbst zusprichst!

Die Welt, die Du Dir „aufgrund Deines derzeitigen Wissen/Glaubens“ selbst ausdenkst, wird sich dadurch „im Wesentlichennicht verändern (Das Wesentliche bist Du dabei selbst: denn Du bist „(aus-)Denker und Beobachter“ all dessen, was Du „in Deinem Bewusstsein wahrnimmst“ und dazu gehören auch alle Deine „sinnlichen Wahrnehmungen“!).

Was hältst Du von jemanden der „starr und unbeweglich“ vor einem Spiegel sitzt und dort darauf wartet, dass sich „sein eigenes Spiegelbild“ verändert? Wartet er nicht auf ein Wunder, das er nur selbst auszulösen vermag?

Solange er sich selbst – er ist doch „das Subjekt“, das in diesen Spiegel blickt – nicht bereit ist sich selbst zu bewegen, wird sich auch an seinem Spiegelbild nichts verändern!

Und die Moral von der Geschichte: ICH BIN als „wirklicher Mensch“ kein Säugetier, sondern „in erster Linie“ ein Gotteskind und damit auch ein „geistiges Wesen“! Die Welt, die „in meinem Bewusstsein“ in Erscheinung tritt ist das Spiegelbild meiner derzeitigen „fehlerhaften Vorstellungen und Glaubenssätze“!

Fehler“ bedeutet, dass etwas fehlt und das ist immer dann „der Fall“, wenn Du glaubst „das von Dir selbst (aus-)Gedachteexistiere unabhängig von Dir „da draußen“!

Das ist z.B. bei allen Materialisten „der biblische Fall“!

(lat. „fallere“ = (sich selbst) „betrügen, täuschen, in die Irre gehen“!)

Erst wenn „ich mich selbst“ in meinem „mir selbst zugesprochenen Wesen elementar verändern werde“, wird sich „in mir“ wie von Zauberhand bewegt, auch das von mir ausgedachte Spiegelbild „Welt“ verändern! Noch einmal: „Deine Welt“ ist das facettenreiche Spiegelbild Deines „derzeitigen Glaubens“, genauer noch: „Deine Welt“ ist eine „Glaubens-Vorstellung“ im „Lichtspielhaus“ Deines eigenen Bewusstseins! Mach Dir einen schönen Tag, geh mal wieder ins Kino!

Du glaubst Dich selbst als „eine Person“(lat. = Maske) und hast diesen Glauben noch nie „wirklich in Frage gestellt“! Die Person, die Dir beim Blick in einen Spiegel „gegenüber zu stehen scheint“ ist „in Wirklichkeit“ nur eine Information von dem, „was Du wirklich bist“, nämlich „reines Bewusstsein“! „Die Person“, die Du bisher zu sein geglaubt hast, ist nur eine bestimmte Vorstellung von Dir selbst – aber was liegt hinter dieser „Maske“, die Du selbst „ich“ zu nennen pflegst?

JCH BIN das, „was Du selbst sein wirst“, wenn Du Dich von dem Wahn gelöst hast, ausschließlich „nur diese spezielle Maske zu sein“! Die bist Du natürlich auch, aber nicht nur, denn mit Deinem neuem „Holofeeling-Bewusstseinerhebst Du Dich geistig vom dummen „logischen BeRechner“ zum „wirklichen Bewusstsein“ eines Gotteskindes und als solches bist Du ein ewig seiender „gestaltgewordener Geist“, der immer nur seine „eigenen, selbst ausgedachten Informationen“ zu Gesicht bekommt!

Der Preis für diese neue Freiheit heißt „Verantwortung übernehmen“!

Wenn Du damit anfängst die „Schizophrenie der Maske“ zu beobachten, die Du bisher „ich“ genannt hast, wird Dir sofort auffallen...

...dass dieses „ich“ niemals an etwas selbst Schuld ist!

JCH will Dir das noch etwas genauer erklären:

Wenn sich „ich“ unwohl fühlt und es ihm schlecht geht (gleichgültig ob psychisch oder physisch) wird „ich“ sich selbst genau erklären, was genau daran schuld ist, dass „ich“ sich schlecht fühlt! Kann es sich „ich“ nicht selbst erklären, wird es sofort nach irgendwelchen Büchern oder Speziallisten suchen, die ihm genau erklären können, warum es ihm schlecht geht. Die nun gefunden Erklärungen werden nun „von ich“ als eigene Erklärung betrachtet, somit weiß „ich“ endlich „wer daran schuld ist“, dass „ich“ sich so schlecht fühlt.

Schuld sind für „mich“ prinzipiell immer „die Anderen“, bzw. Schuld hat immer etwas anderes als „ich selbst“!

Heilung für dieses Dilemma besteht einzig durch die Übernahme der alleinigen Verantwortung „für alles was ist“!!!

JCH übernehme und trage die Schuld aller anderen!

Was können die anderen denn dafür, dass JCH sie mir so ausdenke, wie JCH sie mir ausdenke!

Diese Gedanken lassen mJCH, „den Christus“ in einem völlig neuen Licht erscheinen. Du hast nun „von mir unpersönlich“ ein „UP-Date“ bekommen, installiere es in Deinem „persönlichen Bewusstsein“ und mache Dich damit endlich zu dem was Du wirklich bist:

Zum einzigen Verantwortlichen, den es gibt!